Tattooarten

Es gibt unzählig viele Arten von Tattoos, die wir nur teilweise bei forbeauty – Karlsruhe entfernen können. Einige sind sowieso nach kurzer Zeit wieder verschwunden, wie zum Beispiel Airbrush-Tattoos, die mittels einer Spritzpistole auf die Haut aufgesprüht werden. Diese Art von Tattoo ist wasserfest und löst sich im Rhythmus der Hauterneuerung spätestens nach 2 – 4 Woche komplett auf.

Ebenso rasch wird das Henna–Tattoo verblassen und nach 4 – 6 Wochen nicht mehr zu sehen sein. Der Unterschied zum Airbrush – Tattoo besteht in der aufgetragenen Farbe, die aus Henna hergestellt wird. Der Ursprung dieses Tattoos liegt in Indien, wo es traditionsgemäß bei feierlichen Anlässen von vielen Frauen aufgetragen wird.

Bei Sonnen-Tattoos dagegen wird keine Farbe auf die Haut oder in die Haut gebracht, um ein Bild zu hinterlassen. Hier bedient man sich der Sonne als natürlichem Hilfsmittel. Areale, die stärker der Sonne ausgesetzt sind, bräunen auch stärker, als z.B. von Kleidung oder Schmuck bedeckte Haut. Für ein Sonnen–Tattoo bedeckt man die Haut an der gewünschten Stelle einfach mit einem Sunblock oder es wird eine entsprechend zugeschnittene Folie aufgeklebt. Danach setzt man sich der natürlichen Sonnenstrahlung aus und wartet das Ergebnis ab. Diese Tattoos sind unter Umständen mehrere Monate sichtbar und verblassen nach und nach.

Schmutztattoos werden oft nach Hautabschürfungen durch Unfälle verursacht und entstehen durch die Einlagerung von Asphalt oder Schotterspuren in der Haut.

Permanent–Tattoos sind die am häufigsten gewählten Tattoos. Egal ob Tribal am Rücken, der klassische Anker auf dem Bizeps oder Rosen an der Wade, es gibt unzählige Varianten. Meist wurden die Profitattoos in Tattoo-Studios unter professionellen Bedingungen gestochen. Die Nadel der Tätowiermaschine sticht dabei nur wenige Zehntel Millimeter tief in die Haut ein und bringt die Farbe dabei in die mittlere Hautschicht. An dieser Stelle kann der Körper die Farbe nicht mehr abbauen, sie bleibt dort dauerhaft.

Laien–Tattoos wurden nicht professionell gestochen, sondern sind zum Teil auf abenteuerliche Weise entstanden, sei es in der Schule mit dem Tintenfüller oder bei einer Mutprobe mit Hilfe eines scharfen Messers und Schmutz oder Kohlenstaub. Farbpartikel, die der Körper nicht innerhalb von Tagen wieder ausschleusen konnte, verbleiben ebenso dauerhaft in der Haut wie die Farbe von Permanent–Tattoos.

UV-Tattoos  werden ähnlich wie bei einem klassischen Tattoo gestochen. Allerdings ist die Farbe oder das Tattoo ansich nur bei Schwarzlicht sichtbar. Diese Tattoos sind ebenso permanent wie das altbekannte Tattoo, allerdings lässt sich diese Art leider nicht mehr narbenfrei entfernen.

Zuletzt gibt es auch sogenannte Cuttings. Bei einem Cuttings wird ein Muster in die Haut eingeritzt. In die Haut wird mit einem Messer ein Muster geritzt. Umso mehr die Haut bei der Selbstheilung behindert wird, umso schöner wird das Cutting.  Diese Kunstwerke sind bei forbeauty – Karlsruhe definitiv nicht mehr entfernbar.

Ausführlicheres zu den einzelnen Tattooarten finden Sie unter den folgenden Seiten.

 

Kostenfreie Beratung

Sie haben noch weitere Fragen, oder möchten wissen, welche Behandlung am besten für Sie geeignet ist, kann in einem kostenfreien und persönlichen Beratungsgespräch mit unseren Fachberatern analysiert werden. Wir bitten Sie, telefonisch einen Termin zu vereinbaren, sodass wir uns genügend Zeit für Sie nehmen können.

Bitte kontaktieren Sie uns hierzu unter der Telefonnummer 0721 8248040 oder über unser Kontaktformular:

Ihr Name (*)

Ihre E-Mail-Adresse (*)

Ihre Telefonnummer

Ihre Nachricht

Bitte geben Sie die Buchstaben ein
captcha